Muskeln aufbauen mit Home Fitness Geräten

Veröffentlicht auf von Martin Müller

Heute möchte jeder Verbraucher auf gewisse Weise fit sein. Dies ist vielen aus zeitlichen Gründen aber gar nicht möglich. Auch die Kosten für die Mitgliedschaft in einem Fitnessclub sind vielen Verbraucher, die eigentlich etwas für ihren Körper tun müssten oder möchten, zu teuer. Die Lösung, die viele für sich parat haben in diesem Fall ist die Einrichtung von einem eigenen Fitnessraum im Keller oder auf dem Dachboden. Aufgestellt werden können hier auch Fitness Geräte, die dabei helfen Muskeln aufzubauen. Die große teure Kraftstation ist natürlich ein Universal Fitness Gerät, für das man aber auch eine Menge Platz benötigt. Dafür hat man gleich mehrere Geräte in einem, an denen man gezielt auch den Muskelaufbau trainieren kann. Eine Alternative wäre die Hantelbank. Diese ist von den Beschaffungskosten her günstig und kann auch zusammengeklappt werden. Auch Schräg/Negativ-BD und Bauchübungen kann man daran ausführen. Aufstellen kann man sich im heimischen Fitnesstraum auch eine Klimmzugstange. Diese kann einfach in den Türrahmen eingehakt werden und ist auch leicht wieder aushakbar. Und auch platzsparend an der Wand kann die Klimmzugstange angebracht werden. Sie gilt als hocheffektiv.
Für das Cardio Training eignet sich hervorragend ein Ergometer. Mehr Infos hierzu gibt es auf http://ergometer-tests.com


Regelmäßiges Training


Wie auch viele andere Dinge, muss man die Übungen an den Fitness Geräten regelmäßig durchführen, damit man einen spürbaren Erfolg verspüren kann. Nicht nur für Bodybuilder ist Muskelaufbau sehr wichtig. Auch nach langer Krankheit oder nach Operationen ist es sehr wichtig dass die Muskeln wieder aufgebaut werden. Notwendig ist dies zum Beispiel nach einer Knie-Operation, oder nach einem Bänderriss oder einem Schlaganfall. Wichtig ist es zunächst schonend vorzugehen und die Zahl der Wiederholungen langsam zu steigern.

Kommentiere diesen Post